Fragen & Antworten

Sie wollen sich vor Abschluss Ihrer STUDENT-PLUS-Versicherung gründlich informieren? In diesem Bereich haben wir für Sie die häufigsten Fragen zu STUDENT-PLUS zusammengestellt. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

  • Allgemeine Fragen

    Hier finden Sie allgemeine Fragen zu STUDENT-PLUS.

    • Kann jeder STUDENT-PLUS abschließen?

      Versichern können sich Studenten, Stipendiaten oder Doktoranden, die sich nachweislich zur Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen vorübergehend im Ausland aufhalten. Au-pairs, Schüler, Sprachschüler und Teilnehmer an Work & Travel-Programmen können sich ebenfalls über STUDENT-PLUS versichern.

      Weitere Voraussetzungen sind:

      • Bei Beginn der Versicherung sind Sie unter 35 Jahre alt und haben Ihren Wohnsitz in Deutschland.
      • Der Antrag wird vor der Ausreise für die gesamte Reisedauer gestellt. Es können Auslandsaufenthalte bis zu einer Dauer von 5 Jahren versichert werden.
      • Beantragen Sie die Versicherung für die voraussichtlich längste Aufenthaltsdauer. Eine Kündigung bei vorzeitiger Rückkehr ist einfach, während eine Verlängerung rechtzeitig schriftlich beantragt und genehmigt werden muss.
    • Kann ich die Versicherung kündigen?

      Nach Ablauf des beantragten Zeitraums endet die Versicherung automatisch. Reisen Sie vorzeitig zurück, teilen Sie uns dies bitte mit. Ein Anruf oder eine E-Mail genügt. Sie bezahlen dann nur die bis zum Eingang dieser Mitteilung angefallenen Beiträge. Besteht ein Lastschriftverfahren, wird dieses gestoppt. Ergibt sich ein Guthaben, bekommen Sie dies umgehend und ohne Abzug einer Verwaltungsgebühr zurücküberwiesen.

      Für eine rückwirkende Beitragserstattung benötigen wir einen Wiedereinreisebeleg, der die vorzeitige Rückkehr bestätigt (Flugticket oder Ähnliches).

    • Kann ich mitreisende Familienangehörige versichern?

      Versichern können sich Studenten, Stipendiaten oder Doktoranden, die sich nachweislich für Weiterbildungsmaßnahmen vorübergehend im Ausland aufhalten. Au-pairs, Schüler, Sprachschüler und Teilnehmer an Work-and-Travel-Programmen können sich ebenfalls über STUDENT-PLUS versichern. Wenn Ihre Familienangehörigen mitreisen, beraten wir Sie gerne bezüglich einer passenden Versicherung.

    • Ich habe einen Transferaufenthalt in den USA, mein Reiseziel sind aber nicht die USA oder Kanada. Welchen Tarif muss ich abschließen?

      Auch in der Tarifstufe "ohne USA/Kanada" erhalten Sie bei einem Transferaufenthalt für die Dauer des Transfers in den USA oder Kanada Versicherungsschutz.

    • Ich plane während meines Auslandsaufenthalts einen Urlaub in den USA, mein Reiseziel sind aber weder die USA noch Kanada. Wie kann ich den Urlaub mitversichern?

      Bei Versicherungsverträgen von mindestens einjähriger Dauer wird auch in der Tarifstufe "ohne USA/Kanada" bis zu 14 Tage Versicherungsschutz in den USA und/oder Kanada gewährt. Dauert Ihr Auslandsaufenthalt weniger als ein Jahr, wählen Sie bitte den Tarif "mit USA/Kanada" um Ihren Urlaubsaufenhalt in den USA mit abzudecken.

  • Fragen zum Coronavirus – Ich bin noch nicht ausgereist

    Hier finden Sie die häufigsten Fragen zum Coronavirus.

    • Ich kann/möchte meine Reise aufgrund des Coronavirus nicht antreten. Ist eine Stornierung der Versicherung möglich?

      Eine Stornierung der Versicherung ist vor Versicherungsbeginn jederzeit möglich. Möchten Sie aufgrund der aktuellen Krankheitswelle den Reisezeitraum ändern, ist eine Verschiebung möglich. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

    • Ich habe Flüge und Unterkünfte in meinem Reiseland gebucht, die ich nicht stornieren kann. Übernimmt meine STUDENT-PLUS-Versicherung die Kosten?

      Nein, Reisekosten werden nicht von der Auslandskrankenversicherung übernommen. Wir empfehlen: Wenden Sie sich an Ihr Hotel oder Ihre Fluggesellschaft, um zu klären, ob eine Kulanzregelung (Umbuchung oder Stornierung) möglich ist.

  • Fragen zum Coronavirus – Ich bin bereits ausgereist

    Hier finden Sie die häufigsten Fragen zum Coronavirus.

    • Ist eine Ansteckung mit dem Coronavirus versichert?

      Fieber, Husten, Anzeichen einer Corona-Infektion? Sie können beruhigt sein. Angst vor hohen Arztkosten müssen Sie mit dem Versicherungsschutz von STUDENT-PLUS nicht haben. Die medizinische Behandlung der Coronavirus-Infektion ist versichert. Außerdem beinhaltet STUDENT-PLUS unbegrenzte Nachleistung für Behandlungskosten, sollten Sie aufgrund der Infektion gezwungen sein, länger im Ausland zu bleiben.

    • Werden Quarantänekosten von der Auslandskrankenversicherung übernommen?

      Quarantänekosten werden nicht von der Auslandskrankenversicherung übernommen. Oft wird die Quarantäne als vorsorgliche Schutzmaßnahme verordnet. Hierbei handelt es sich nicht um eine medizinisch notwendige Heilbehandlung. Wenn Sie während der Quarantäne an dem Coronavirus erkranken, ist die Behandlung selbstverständlich versichert.

    • Werden die Kosten eines Corona-Tests von STUDENT-PLUS übernommen?

      Die Kosten eines Corona-Tests werden übernommen, sofern eine entsprechende Symptomatik besteht und er vom Arzt angeordnet ist. Handelt es sich bei dem Test allerdings lediglich um eine präventive Maßnahme, z. B. zur Erfüllung einer geforderten Ein- oder Ausreisebestimmung oder für einen Gesundheitsnachweis für Schule, Hochschule oder Arbeitgeber etc., so müssen Sie die Kosten selbst tragen.

    • Besteht weiterhin Versicherungsschutz, auch wenn das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen hat?

      Ja, die Auslandskrankenversicherung von STUDENT-PLUS schützt Sie sowohl bei Reisen in Ländern, für die vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung ausgesprochen wurde, als auch im Krankheitsfall im Zusammenhang mit einer Pandemie.

    • Besteht weiterhin Versicherungsschutz, auch wenn Corona jetzt eine Pandemie ist?

      Ja, STUDENT-PLUS bietet sowohl Versicherungsschutz bei Pandemien als auch bei Reisen in Ländern, für die vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung ausgesprochen wurde.

    • Meine Regierung empfiehlt die Rückreise in mein Heimatland. Werden Reisekosten von der Versicherung übernommen?

      Nein, Reisekosten werden nicht von der Auslandskrankenversicherung übernommen. Wir empfehlen: Wenden Sie sich an Ihr Reiseunternehmen, um zu klären, ob beispielsweise die Fluggesellschaft Ihnen mit einer Kulanzregelung (kostenlose Umbuchung oder Abbruch Ihrer Reise) entgegenkommt.

    • Ich reise vorzeitig aufgrund des Coronavirus in mein Heimatland zurück. Besteht weiterhin Schutz durch STUDENT-PLUS?

      Grundsätzlich besteht für eine gewisse Dauer auch Versicherungsschutz bei Unterbrechung des Auslandsaufenthaltes. Da Sie aufgrund der Entwicklung des COVID-19 nicht abschätzen können, wie lange Ihr Heimatlandaufenthalt dauern wird, empfehlen wir Ihnen, direkt nach Einreise ins Heimatland die STUDENT-PLUS-Versicherung zu kündigen. Teilen Sie uns dies bitte mit. Ein Anruf oder eine E-Mail genügt, um taggenau abzurechnen. Sie bezahlen dann nur die bis zum Eingang dieser Mitteilung angefallenen Beiträge.

      Tipp: Bitte wenden Sie sich an Ihre letzte Versicherung im Heimatland, um diese umgehend wieder zu aktivieren.

      Wenn Sie Ihre Reisepläne wieder aufgreifen, schließen Sie gerne wieder eine neue STUDENT-PLUS-Versicherung ab

    • Wenn ich mich auf dem Rückweg nach Hause infiziere, sind meine Kosten in meinem Heimatland gedeckt?

      Mit Einreise in Ihr Heimatland endet der Versicherungsschutz von STUDENT-PLUS. Bitte wenden Sie sich an Ihre letzte Versicherung im Heimatland, um diese umgehend wieder zu aktivieren.

    • Wünschen Sie weitere Informationen zum Coronavirus?

      Das Robert Koch Institut stellt Ihnen wichtige Informationen über die aktuelle Coronavirus-Entwicklung zur Verfügung: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html.

  • Fragen zur Anmeldung

    Hier finden Sie die häufigsten Fragen zur Anmeldung.

    • Wie kann ich die Versicherung abschließen?

      Um sich über STUDENT-PLUS zu versichern, sind nur zwei Dinge zu tun: Sie füllen das vorbereitete Anmeldeformular sorgfältig aus. Danach überprüfen Sie noch einmal Ihre Angaben und bestätigen die Anmeldung. Und das war’s auch schon für Sie.

    • Welche Unterlagen erhalte ich?

      Sie erhalten umgehend nach Anmeldung Ihre Versicherungsbestätigung sowie die Verbraucherinformationen per E-Mail.

    • Ich habe die Unterlagen per E-Mail nicht erhalten. Woran kann das liegen?

      Nach Abschluss erhalten Sie umgehend Ihre Versicherungsbestätigung sowie die Verbraucherinformationen per E-Mail. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, überprüfen Sie bitte die angegebene E-Mail-Adresse und schauen in dem SPAM-Ordner nach, ob die E-Mail irrtümlich dort eingegangen ist.

    • Sind meine Daten sicher?

      Der Online-Abschluss erfolgt über eine sichere Verbindung. Wir nutzen Ihre Daten nur zur Erfüllung des Versicherungsvertrages. Mehr dazu erfahren Sie in der Rubrik Datenschutz.

  • Fragen zu bestehenden Verträgen und Vertragsänderungen

    Hier finden Sie die häufigsten Fragen zu bestehenden Verträgen.

    • Mein Einreisedatum verschiebt sich. Kann ich den Versicherungszeitraum ändern?

      Änderungen können innerhalb von 3 Monaten nach dem ursprünglichem Vertragsbeginn vorgenommen werden. Vor dem beabsichtigten Einreisetag genügt eine E-Mail. Wenn Sie den Versicherungszeitraum erst nach dem ursprünglich geplanten Einreisedatum ändern, benötigen wir einen Einreisenachweis (Passkopie oder Flug-/Bahnticket).

    • Mein Auslandsaufenthalt verlängert sich, kann ich die Versicherung verlängern?

      Sollte sich Ihr Aufenthalt im Ausland verlängern, können Sie die Verlängerung vor Ablauf der bestehenden Versicherung schriftlich beantragen. Bei Genehmigung durch den Versicherer ist eine Höchstversicherungsdauer von 5 Jahren möglich.

      T +49 (0) 2247 9194 -979
      Mo - Fr: 08.00 bis 18.00 Uhr

      Alternativ können Sie uns einen Brief, ein Fax oder eine E-Mail senden.

      Bei Annahme des Verlängerungswunsches durch den Versicherer besteht Versicherungsschutz nur für Versicherungsfälle, die nach Beantragung der Verlängerung neu eingetreten sind.

    • Ich komme früher als erwartet wieder, kann ich die Versicherung kündigen?

      Nach Ablauf des beantragten Zeitraums endet die Versicherung automatisch. Reisen Sie vorzeitig zurück, teilen Sie uns dies bitte mit. Ein Anruf oder eine E-Mail genügt. Sie bezahlen dann nur die bis zum Eingang dieser Mitteilung angefallenen Beiträge. Besteht ein Lastschriftverfahren, wird dieses gestoppt. Ergibt sich ein Guthaben, bekommen Sie dies umgehend und ohne Abzug einer Verwaltungsgebühr zurücküberwiesen.

      Für eine rückwirkende Beitragserstattung benötigen wir einen Wiedereinreisebeleg, der die vorzeitige Rückkehr bestätigt (Flugticket oder Ähnliches).

    • Während meines Auslandsaufenthaltes habe ich einen Heimaturlaub geplant, ist das mitversichert?

      Bei Versicherungsverträgen von mindestens einjähriger Dauer besteht Versicherungsschutz bei einer vorübergehenden Rückkehr ins Heimatland. Dieser Schutz ist auf maximal 6 Wochen je Vertragsjahr begrenzt und gilt während des Heimatlandaufenthaltes für akut auftretende Versicherungsfälle.

    • Meine Gastuniversität fordert eine Versicherung über die Universität. Was soll ich mit meiner STUDENT-PLUS-Versicherung tun?

      Einige Universitäten, die meisten davon in den USA, fordern den Abschluss einer Krankenversicherung über die Universität. In diesem Fall können Sie entweder die STUDENT-PLUS-Versicherung beenden oder auf den Tarif Z umstellen, so dass Sie weiterhin die Assistance-, Unfall-, Haftpflicht- und Reisegepäckversicherung in Anspruch nehmen können. Diese Bausteine sind in den Versicherungsangeboten der Universitäten nicht enthalten.

    • Wie kann ich eine Veränderung einfach und schnell mitteilen?

      Unser Online-Service steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Sie können mit unseren Online-Formularen eine Vertragsverlängerung beantragen, Ihre Versicherung vorzeitig beenden oder Ihre Bank- und Adressangaben ändern.

      Bitte wechseln Sie zu unserem Secure Server,
      um Ihre Änderung online abzuschicken.

  • Fragen zu Zahlungen

    Die häufigsten Fragen zu Zahlungen haben wir in dieser Kategorie aufgeführt.

    • Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei STUDENT-PLUS?

      Der Beitrag für diese Versicherung ist bei Abschluss für die gesamte Versicherungsdauer zu zahlen. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen:

      a) Kreditkarte: Maestro, Mastercard, Visa, JCB, American Express, Diners, Discover oder Bancontact;

      b) SEPA-Lastschriftverfahren;

      c) Online-Bezahlsystem: eps, Giropay, Apple Pay, Alipay, Klarna/SOFORT Überweisung, iDEAL oder PayPal.

      Der Beitrag richtet sich nach der Dauer der Reise. Reisen Sie früher zurück als erwartet, reicht ein Anruf oder eine E-Mail, um taggenau abzurechnen. Sie zahlen nur für den tatsächlichen Versicherungszeitraum. Für die Erstattung fallen keine Verwaltungsgebühren an.

      Bei Ländern aus dem Euroraum:
      Bei einer über einen Monat hinausgehenden Versicherungsdauer können Sie die Versicherung auch monatlich per SEPA-Lastschriftverfahren zahlen. Die erste Beitragsrate ist bei Versicherungsbeginn fällig, die Folgeraten jeweils zu Beginn des Folgemonats.

    • Was ist das 3-D-Secure-Verfahren?

      Bei Zahlung per Kreditkarte setzen wir das 3-D-Secure-Verfahren ein. Es sorgt für zusätzliche Sicherheit bei Ihren Kreditkartentransaktionen und mindert das Betrugsrisiko durch Kartenmissbrauch.

      Sie geben zunächst Ihre Kreditkartennummer ein. Danach wird eine Verbindung zum Kartenherausgeber hergestellt, damit Sie Ihre Identität beispielsweise mittels eines Codes dort bestätigen können. War die Authentifizierung erfolgreich, wird die Kreditkartenzahlung ausgeführt. Das 3-D Secure-Verfahren ist nicht zu verwechseln mit der Prüfnummer (CVC) Ihrer Kreditkarte.

      Um das 3-D-Secure-Verfahren nutzen zu können, müssen Sie sich bei Ihrer Bank/Kreditunternehmen registrieren, dies dauert in der Regel einige Tage.

    • Was passiert bei nicht eingelösten Lastschriften?

      Bitte vermeiden Sie Rücklastschriften. Jede Rücklastschrift ist mit hohem Verwaltungsaufwand und Bankgebühren verbunden. Wir erheben von Ihnen für nicht eingelöste Lastschriften die uns auferlegten Kosten, wenn Sie die Nichteinlösung (beispielsweise auf Grund von Widerruf, falschen Angaben oder fehlender Kontodeckung) zu verantworten haben.

    • Gibt es Erstattungen von zu viel gezahlten Beiträgen?

      Eventuell zu viel gezahlte Beiträge bekommen Sie umgehend und ohne Abzug einer Verwaltungsgebühr zurücküberwiesen. Reisen Sie vorzeitig zurück, teilen Sie uns dies bitte mit. Ein Anruf oder eine E-mail genügt, um taggenau abzurechnen. Sie bezahlen dann nur die bis zum Eingang dieser Mitteilung angefallenen Beiträge. Besteht ein Lastschriftverfahren, wird dieses gestoppt. Ergibt sich ein Guthaben, bekommen Sie dies umgehend und ohne Abzug einer Verwaltungsgebühr zurücküberwiesen. Für eine rückwirkende Beitragserstattung benötigen wir einen Wiedereinreisebeleg, der die vorzeitige Rückkehr bestätigt (Flugticket oder ähnliches).

  • Fragen zu Schäden und Erstattungen

    Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um den Schadensfall.

    • Was ist bei einem Arztbesuch zu beachten?

      Grippe, Erkältung, Zahnschmerzen? Gehen Sie zum Arzt! Sie sind im Rahmen einer Auslandskrankenversicherung privat versichert. Die Leistungen und Leistungsausschlüsse Ihrer Versicherung finden Sie unter Leistungen. Weisen Sie den behandelnden Arzt gegebenenfalls auf den Leistungsumfang Ihrer Versicherung hin, um eine Überbehandlung zu vermeiden.
      Nach der Behandlung erhalten Sie vom Arzt eine Rechnung. Aus dieser Rechnung müssen der Name der behandelten Person, die Bezeichnung der Krankheit, die Art der einzelnen ärztlichen Leistungen sowie die Behandlungskosten hervorgehen.

      Bitte reichen Sie die Rechnung im Original zusammen mit dem vollständig ausgefüllten Schadensformular bei uns ein. Danach erfolgt die tarifliche Erstattung auf das von Ihnen angegebene Konto.
      Details erfahren Sie unter: Wie werden Ihre Rechnungen erstattet?

    • Wie kann ich Rechnungen einreichen?

      Bitte senden Sie Rechnungen im Original per Post ein. Bitte geben Sie Ihre Versicherungsnummer und ggf. eine Bankverbindung an, falls das Empfängerkonto vom Vertragskonto abweicht.

    • Ist meine Rechnung bei Ihnen angekommen?

      Unsere Bearbeitungszeit beträgt 2 Wochen. Nach Abschluss der Bearbeitung erfolgt eine tarifliche Erstattung oder eine schriftliche Mitteilung.

    • Werden die Kosten für alle Medikamente erstattet?

      Medikamente müssen medizinisch notwendig und ärztlich verordnet sein. Sie erhalten die Medikamente gegen Vorlage des Rezeptes in der Apotheke. Das Originalrezept kann danach bei uns zur Erstattung eingereicht werden.
      Medikamente, die in der Apotheke ohne Rezept erhältlich sind, sind nicht erstattungsfähig.
      Bitte beachten Sie, dass Rezepte erst bearbeitet werden können, wenn uns die dazugehörige Arztrechnung mit Diagnose vorliegt.

    • Was ist bei einer Krankenhausbehandlung zu beachten?

      Wählen Sie die 24-Stunden-Notfall-Rufnummer der Versicherung, wenn Sie beabsichtigen ein Krankenhaus aufzusuchen. Die Mitarbeiter am Telefon nennen Ihnen passende Kliniken in Ihrer Umgebung und erklären Ihnen, wie Sie weiter vorgehen sollten.

      24-Stunden-Notfall-Rufnummer weltweit:
      +49 (0) 2247 922 50 -14
      , Stichwort: STUDENT-PLUS

      Handelt es sich bei der stationären Behandlung nicht um eine Notfallbehandlung, empfehlen wir, den konkreten Behandlungsbedarf vor Behandlungsbeginn mit unserer Leistungsabteilung abzustimmen. So können Sie jedes Kostenrisiko vermeiden.
      Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

    • Was ist ein Krankenrücktransport und wann habe ich Anspruch auf diesen?

      Der Krankenrücktransport ist der medizinisch sinnvolle und vertretbare Transport der versicherten Person an den Wohnort im Heimatland bzw. in das dem Wohnort nächstgelegene geeignete Krankenhaus, wenn aufgrund von Krankheit oder eventueller medizinischer Unterversorgung eine Heilbehandlung nicht oder nur ungenügend im Reiseland durchgeführt werden kann.

      Bei einem Krankenrücktransport ist die versicherte Person entweder auf eine medizinische Begleitung oder eine medizinische Sondereinrichtung, wie z. B. einen Extrasitz im Flugzeug oder Intensivtransport per Ambulanzflug, angewiesen.

      Geschultes medizinisches Personal entscheidet und plant im Notfall den medizinisch sinnvollen und vertretbaren Rücktransport anhand der jeweiligen Bedürfnisse des Patienten.

      Liegt eine Notsituation vor, die einen Rücktransport gegebenenfalls erforderlich macht, wenden Sie sich bitte an den Assisteur.
  • Lob, Fragen, Kritik oder Anregungen?

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    • Fühlen Sie sich bei DR-WALTER gut aufgehoben?

      Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz die Zeit nehmen, eine Bewertung bei Google, Facebook oder auch Trustpilot zu schreiben. So helfen Sie nicht nur uns, unseren Service weiter zu verbessern, sondern auch anderen Kunden, die auf der Suche nach der passenden Versicherung sind.

    • In welchen Bereichen können wir uns noch verbessern?

      Sollten Sie noch offene Themen haben oder mit unserem Service nicht zufrieden sein, haben Sie natürlich die Möglichkeit, sich an die jeweilige Fachabteilung oder die Abteilung für Beschwerdemanagement (sandra.karnstedt-panienka(at)dr-walter.com) zu wenden. Auch über unser Kontaktformular sind wir für Sie erreichbar. Weitere Informationen über Fragen zur Beschwerdebearbeitung finden Sie in unserem Impressum.

Wünschen Sie Beratung?
Alle Fragen beantworten wir Ihnen gerne:

T +49 (0) 2247 9194 -979

Telegram Messenger

Mo - Fr: 08:00 bis 18:00 Uhr